+Battlefield V facts+

  • Wie die meisten von euch wissen, wurde gestern Abend das neue Battlefield V vorgestellt. hier der Link zum Trailer

    Ausserdem gab es einen Livestream u.a. mit Fabian Siegismund, die anschließend den Trailer nochmals analysiert haben und weitere Background-Infos hatten, die sie von EA erhalten haben. Ich hab mir mal die Mühe gemacht und eine Zusammenfassung erstellt.


    - Setting wird WWII sein!

    - es wird noch mehr Wert auf Squadplay gelegt

    - Jede Klasse hat nun die Möglichkeit, seine Teamkollegen nach einem Verlust wieder auf die Beine zu holen (nicht mit 100%)

    - wenn man stirbt, blutet man langsam aus und kann binnen 10 sek. wiederbelebt werden, in dieser Zeit kann man 360° um sich blicken und das aktive Spielgeschehen beobachten

    - ausblutende/tote Spieler können in Deckung gezogen werden um sie dort wiederzubeleben

    - man kann durch Fenster springen ohne sie vorher mühsam zu zerstören

    - Bei Sprüngen durch ein Fenster oder Höhen, rollt der Spieler sich am Boden ab

    - man kann vorwärts, seitwärts und rückwärts ''crouchen'' und somit am Rücken liegend schießen

    - das Wetter soll wieder sehr intensiv ausfallen und ins Spielgeschehen eingreifen

    - es wird möglich sein, diverse Anhänger anzukuppelt, beispielsweise einen Flak-Anhänger an einen Panzer

    - jede Klasse hat eine ''Toolbox'' dabei, die es dir ermöglicht, Sandsäcke aufzustapeln, Stachendraht zu verlegen oder Panzersperren aufzubauen

    - man hat eine Überlebenschance, wenn man mit dem Flieger abstürtzt und eine Bruchlandung hinlegt. Ob das jeder Klasse möglich ist oder ob man ein bestimmtes Kit benötigt ist noch nicht klar

    - es gibt eine Panzerfaust, die die bekämpfung gegen Artillerie einfacher gestaltet

    - 4-Player-Squad (ich hoffe aber noch auf einen 5. Platz)

    - für Squadaktionen gibt es extra Punkte, ausserdem können Munitionsabwürfe, der Tiger-Panzer oder die V1-Rakete angefordert werden

    - man kann feindliche Handgranaten aufheben und zurückwerfen!

    - ein Modus wird ''Grad Operation'' sein, der bis zu 4 fiktive Tage andauert. Wenn es am Ende unentschieden steht, gibt es Final Stand (Battleroyal, jeder nur 1 Leben)

    - es wird Ressourcenkanppheit herrschen

    - beim Eroberungsmodus beispielsweise kann man bei den Flaggen Stationen errichten, wo man sich aufmunitionieren kann

    - es wird (angeblich) keinen Season-Pass oder Premium geben

    - kein Pay2win, es wird lediglich wieder ''Kosmetik'' für InGame-Währung zu kaufen geben

    - am 18. Oktober soll das Spiel released werden


    Am 09.06.18 wird es (weitere) Neuigkeiten/Einzelheiten zum Multiplayer geben!

    Wem noch etwas einfällt was ich vergessen hab und/oder was zu Korrigieren hat dürft ihr das gerne in den Kommentaren niederlassen.

    Hier noch der Link zu dem Livestream und der Traileranalyse

    Was meint ihr so?


    Gruß

    Schmackes

  • Soweit sogut.

    Lediglich das Release Datum wurde anders genannt.

    Für Käufer (Vorbesteller) der Deluxe Edition geht es am 16.10. los und für alle anderen am 19.10.

    Zudem soll es am 11. Oktober bereits bei EA Access spielbar sein.

    Allerdings zeitlich begrenzt auf 10 Stunden.


    Vorbesteller erhalten zudem einen garantierten Zugang zur Beta




    Was auch noch erwähnenswert ist, sind die Systemminima. Diese wurden zwar meines Wissens nach im Stream nicht bekannt gegeben, jedoch hat die pcgames diese mit veröffentlicht


    Minima laut pcgames.de

    Wie gestern bereits einige im Stream angemerkt haben sind die die Minima von BF1 ob es sich bewahrheitet, das diese auch für BFV gelten bleibt ersteinmal abzuwarten,

  • Des Weiteren erhalten Vorbesteller von BF V ein paar der bereits mehrfach angesprochenen neuen Waffenvarianten von BF 1. Dabei handelt es sich um folgende:


    • Fedorov-Degtyarev
    • M1911A1
    • BAR M1918A2
    • Mosin-Nagant M38 Carbine
    • M1919 SMG


    Die Waffen sind sofort in BF 1 verfügbar. Ein Video dazu könnt ihr hier sehen. Ob die Varianten auch nach dem letzten BF 1 Update im Juni allgemein verfügbar sein werden, weiß ich an dieser Stelle noch nicht. Außerdem ist bekannt das der Spielmodus TDM wohl wieder keine 64 Spieler haben wird.

  • Moin, es wurden wiedereinmal ein paar Dinge zum Spiel geleaked/bestätigt.
    Hier mal eine kleine Auflistung:

    updated


    Generell:


    Es wird kein pay-to-win.

    Minitransaktionen wird es geben, diese werden aber meist nur optische Änderungen beinhalten.

    Es soll mehr Vertikal gespielt werden mit Brücken, hohen Gebäuden etc.
    Die Fahrzeuge werden Fraktionsspezifisch sein.

    Elite Klassen sowie Behemoths wird es nicht mehr geben.
    Der Release von Neuen Karten/Themen wird als Kapitel bzw. Season erfolgen.
    In wöchentlichen Challenges kann man sich zudem Goodies wie dog tags, Waffenskins und Gesichtsbemalungen verdienen.

    Es wird möglich sein den ganzen Kontent des Spieles mit dem spielen des Spieles freizuspielen.


    Spiele Modis


    Eroberung
    Team Deathmatch
    Vorherrschaft
    Sturmeroberung
    Kriegsgeschichten (Kampagne)

    Grand Operations
    Ein großer 45-60min Modi bei welchem man bis zu 4 virtuelle Tage kämpft
    1. Tag Airborne - Man springt aus einem Flugzeug direkt hinein in die Action

    2. Tag Breakthrough - Man erobert Punkt für Punkt in einem grausamen Gefecht
    3. Tag Conquest Assault - Quasi Vorherrschaft, an diesem Tag wird es wohl die angesprochenen Goodies geben
    4. Tag Final Stand - Wenig Ressourcen, schlechtes Wetter. Der letzte Stehende Mann/Frau gewinnt.


    Setting


    Wie wohl alle mittlerweile mitbekommen haben spielt BF V im 2. Weltrieg.
    Ab Release wird es wohl die folgenden Örtlichkeiten im Spiel geben.

    Die Berge Norwegens
    Die französiche Landschaft
    Rotterdam
    Nordafrika

    Fahrzeuge und Waffen

    Bodenvehicle

    Tiger 1 Tank
    Churchill Tanks:
    AVRE 290mm Spigot Mortar ( ein eigentlich von der Infanterie genutzter Mörser zur Panzerabwehr)
    Churchill Gun Carrier (Dieser Panzer wurde im 2. WK mit div. Waffen bestückt u. a. mit einer 76.2mm Anti Air Gun)
    Tiger Panzer
    Kettenkraftrad
    VW Kübelwagen
    Panzerkampfwagen IV
    Opel Blitz Truck
    Sd.Kfz. 251 Sonderkraftfahrzeug 251 (Schützenpanzerwagen)
    Sturmtiger

    Flugzeuge

    Messerschmitt BF 109
    Junkers Ju 87

    Spitfire
    Bristol Blenheim (Wurde zum Großteil als Bomber eingesetzt, aufgrund des Artworks (siehe Anhang) könnte aber auch die Jagdflugzeugvariante zum Einsatz kommen)


    Nahkampfwaffen

    Katana

    Wurfmesser
    Cricket Schläger
    Axt
    Kampfmesser


    Explosivwaffen
    Panzerschreck
    Panzerfaust
    V1
    PIAT Werfer (engl. Variante der Panzerfaust/Bazooka)
    U2 M2 Frag Granate (typische amerik. Handgranate in "Ananas"-Optik

    Waffen


    MG42 8)
    Thompson
    MP40
    Sturmgewehr 44
    Bren LMG (Optisch ähnlich Madsen LMG)

    Lee Enfield Scharfschützengewehr
    Sten MP
    Walther P38
    M1 Karabiner
    Ribeyrolles 1918
    SIG KE7 LMG
    Lewis Gun LMG
    Erma EMP (analog zur rus. PPS-43)
    Gewehr 43
    M1 Garand
    MKB 44 (STG 44)
    Kar 98k
    M1911
    Luger P08


    Andere

    Flak 38
    PAK 40 Anti Tank


    Gunplay

    Es wird kein visueller Rückstoß, man schießt dort hin wo die Waffe hin zielt.
    Jede Waffe hat einen einzigartigen Rückstoß, d. h. man muss mit den Waffen trainieren um ordentlich zu treffen.
    Zweibeine können einfacher aufgestellt werden.
    Kugeln können dünnes Holz, Blech und Wände durchdringen. Großkalibrigere Waffen können auch durch dickeres Material hindurchschießen.
    Granaten können zurückgeworfen werden und durch das schießen auf diese explodieren diese schneller. Granaten explodieren langsamer als in BF1.

    Der Sweet Spot wird keinen Einzug in BF1 halten, Es gibt also keine ideale Distanz mehr.
    Sturmangriffe mit einem Bajonett wird es weiterhin geben, jedoch wird das Bajonett nun einen ganzen Gadget Platz kosten.

    Spiele Movement

    Der Spielercharakter wird nun auf Mauern und Türen kollidieren, evtl. kommt man ins "straucheln".
    Wie bereits im Trailer zu sehen kann man ohne Problem durch geschlossene Fenster springen, durch das abrollen nach einem solchen Sprung kann man sein aufgebautes Tempo beibehalten.

    Der Charakter wird visuell darauf reagieren ob er durch Schlamm, hohes Gras oder Wasser läuft, dies hat aber keinen Effekt aufs Gameplay.
    In alle Richtung kann gesprungen (Divejump) werden, auch während man sich in der Luft befindet kann man schießen, natürlich zum Nachteil der Präzision.


    Es wird möglich sein Aufsätze wie Schalldämpfer, Zweibeine, Vordergriffe und Scopes an Waffen anzubringen.



    Spieler Interaktionen

    Man kann durch große Explosionen umfallen/stürzen, solange man sich nicht im "Kill Radius" befindet.
    Nachdem man gestorben ist kann man sich noch umschauen und von anderen Spielern zu einem sicheren Platz geschleift werden, so das man dort erst reanimiert wird.

    Die Bewegungen der Ragdolls sind nun für alle Gleich, da diese vom Server ausgegeben werden, es sehen also alle die gleichen Animationen wenn ein Kamerad fällt.

    Neue Nahkampfanimationen halten Einzug zum Beispiel mit einem Cricket Schläger oder einer Garotte ("Klaviersaite")
    Man muss mehr mit seiner Umgebung interagieren, so muss man zum Beispiel um Munition Medi Kits aufzunehmen eine Taste drücken, diser Prozess wird auch länger dauern, das gleiche gilt fürs geheilt werden.


    Umgebung

    Prozedurales Zerstörungssystem, im Klartext Zerstörungen verlaufen immer anders, je nach Initialschaden und Gewicht des zerstörten Materials.

    Explosionen und ihre Entstehung beeinflussen, wie etwas zerstört wird. Zum Beispiel fliegen Trümmer nach außen, wenn eine Explosion in einem Gebäude durch eine Handgranate ausgelöst wird. Eine Panzergranate wird stattdessen das Haus implodieren lassen.

    Man kann Waffen nun strategisch auf der Karte platzieren durch den Transport dieser.
    Roadkills kann man natürlich nach wie vor machen.

    Das Spotting wie wir es kennen wird es nicht mehr geben, man muss sich auf Bewegungen, Schüsse und Fußtritte konzentrieren.


    Squadplay/ Spiele Features

    Wie bereits angesprochen wird es wieder 4 Mann/Frau Squads geben.
    Der Squadleader wird in der Lage sein mit verdienten Squadpunkten verschiedene Arten von Unterstützung anzufordern.

    Dies geschieht mit dem "Radio" welches der SL mit sich führt.

    Einige der Unterstürtzungen:

    V1 oder JB2 Rakete (amerik. Kopie der V1)
    Medi/ Munitionsdrops
    Rauchbarikade
    Zudem können noch "Heldenfahrzeuge" wie beispielsweise ein Sturmtiger hinzugerufen werden, welche vom gesamten und auch nur vom Squad betreten werden können.


    Diese Punkte können wahrscheinlich durchs Einnehmen, Munitonsverteilen, Heilen/reanimieren und töten erlangt werden.


    Das gesamte Squad kann Befestigungen bauen, der Versorger kann dies am schnellsten.
    Anstatt eine Gesmaske hat der Versorger eine Toolbox dabei.
    Es können Gräben ausgehoben werden, Panzerfallen aufgestellt werden, Mauern errichtet und Sandsäcke gestapelt werden.
    Jeder im Squad kann wieder beleben, jedoch langsamer und nicht mit vollem Leben, dies kann nur der Medic.
    Tote Feinde können geplündert werden.


    Kosmetische Anpassungen

    Geschlecht
    Gesichtsstruktur
    Kopf Accecories wie Bandagen oder Brillen
    Tattoos
    versch. Bekleidung für Oberkörper, Beine, Füße und Accecories wie z. B.: einen Kompass
    Die Möglichkeit Prothesen anzulegen
    Div. Camouflages/Skins für Waffen und Fahrzeuge
    Evtl. die Umbenennung von Fahrzeugen
    Zudem können an Waffen 5-7 Dinge angepasst werden.


    Quelle

  • Anbei eine kleine Zusammenfassung der im Trailer zu sehenden Features:


    Feature 1: Explosionsdruckwellen schleudern Soldaten durch die Gegend

    Direkt zu Beginn des Trailers wird unsere weibliche Protagonistin von einer Druckwelle erfasst und gegen eine Wand geschleudert. Das wird auch im realen Gameplay so passieren: Feuern Sie mit einer Panzergranate auf ein Haus und treffen frontal die Wand, wird diese wie in Battlefield 1 zerstört. Neu ist allerdings der Druckwellen-Effekt: Stehen Sie direkt an der Wand, werden Sie weit nach hinten geschleudert und nehmen viel Schaden. Zudem arbeitet DICE mit physikalisch korrekt berechnetem Trümmerflug. Besagtes Panzergeschoss schlägt ein, schleudert Gesteinsbrocken ins Innere und sorgt damit für Verletzungen. Es gibt jetzt eine "Kill-Area" innerhalb des Einschlagsradius - der Soldat direkt neben der Wand im Trailer wird getötet, die rothaarige Lady mit deutlich weniger Wucht gegen die Wand gedrückt, weil sie lediglich das Tischbein eines zerstörten Tisches erwischt (fliegt von rechts rein, nur zu sehen, wenn Sie den Trailer von Frame zu Frame schauen). Spannend, weil an Bad Company erinnernd: Trümmer wirbeln Staub auf, der ins Hausinnere gedrückt wird und die Sicht kurzzeitig vernebeln kann, je nach Wetterlage.


    Feature 2: Großkalibrige Waffen durchschlagen Wände

    Direkt danach sehen Sie, wie ein deutsches MG-42 die Hauswand durchschlägt und die Kugeln einen farbigen Soldaten treffen, der gerade das Geländer hoch rennt. Wir sind sehr gespannt, wie sich das auf die Balance auswirkt, denn Panzer dürften in Battlefield 5 extrem stark sein, weil ihre MGs Häuser ruck zuck in Schweizer Käse verwandeln. Deshalb gibt es auch die Kontermechanik, Gebäude mit Sandsäcken zu schützen, wie wir bereits in unserem ersten Preview detailliert beschrieben haben. Spannend wird das auch für den Häuserkampf, da Sie wie in Rainbow Six: Siege dieses Feature aktiv taktisch nutzen können. Generell fährt DICE die Zerstörung hoch, Kugeln zerfetzen etwa Gemälde, Spiegel oder Holzgelände in einer Villa in Rotterdam.


    Feature 3: Sie können aktiv die Hand ausstrecken, um nach Hilfe zu rufen

    Ebenfalls im Trailer zu sehen: Ein Soldat wird getroffen und streckt die Hand aus. Er bittet um Hilfe, die ihm jetzt jeder Soldat geben kann. Medics heilen lediglich schneller und nur Medics können die Gesundheit wieder auf 100 Prozent pushen. Interessant: Das Heilen dauert länger, Sie müssen sich dafür aktiv über den Kamerad beugen, können währenddessen also nicht ihre Umgebung abchecken. So will DICE Teamplay fördern: Einer sichert die Umgebung, der andere hilft dem Kamerad - wie auf dem echten Schlachtfeld.

    Feature 4: Sie können Kameraden an Fuß, Schultern oder Beinen in Deckung ziehen

    Das braucht eigentlich keine weitere Erklärung.


    Feature 5: Kosmetische Anpassungen für Panzer

    Sicherlich eine kontroverse Entscheidung, aber dem Fakt geschuldet, dass DICE in Zukunft seine Karten verschenkt und es keine DLC-Gebühren mehr geben wird: Battlefield 5 hat sehr, sehr viele Möglichkeiten, kosmetische Anpassungen vorzunehmen. Das geht vom Tarnnetz, was einen spielerischen Vorteil gegen Jagdbombern bietet, bis hin zu Ketten, Statuen (im Trailer ist eine Pferdestatue zu sehen - Sie erinnern sich eventuell an das Gemälde des Weißen Hengstes auf einer BF1-Karte), Patronenhülsen oder auch der britischen Flagge auf dem Churchill-Panzer.

    Feature 6: Sehr viele Uniformtypen und Jacken für unterschiedliche Klassen

    Was wir in der Tat begrüßen: Panzerkommandeure oder Piloten können jetzt in andere Uniformen wechseln als in der Infanterie. Wie das genau spielerisch funktioniert, ist nicht zu 100 Prozent klar. Dennoch erscheint es sinnvoll, die "Death-Dealer"-Lederjacke eines amerikanischen Panzer-Kommandeurs etwa sieht schon ziemlich cool aus. Auch ergibt es Sinn, dass ein Jagdbomber-Pilot nicht die schwere Uniform eines G.I., britischen oder deutschen Infanteristen trägt, sondern eine Lederjacke sowie Fliegerbrille. Etwas Sorge machen wir uns jedoch bezüglich der Unterscheidbarkeit von Freund und Feind. Auch scheint es DICE etwas zu übertreiben: Die blaue Kriegsbemalung im Trailer wird es auch so im Spiel geben, was die Authentizität stört. Call of Duty: WW2 liefert hier bislang eine überzeugendere Repräsentation des Zweiten Weltkriegs ab, auch wenn wir beispielsweise die Möglichkeit, Barrett statt Helm zu tragen, begrüßen. Der britische Offizier trägt keinen Helm, auch war das Barrett bei Eliteeinheiten beliebt, um agiler zu sein.

    Feature 7: Panzer können bestimmte Wände von Häusern durchfahren, um ins Innere einzudringen oder den Feind zu überraschen.


    Das wird eine enorme Balance-Herausforderung für DICE, denn aufgrund der Explosionsdruckwellen dürfte es schwierig sein, einen Panzer in einem Haus zu zerstören, ohne seine Kameraden zu gefährden, die sich noch in einem der Stockwerke befinden. Komplett dem Erdboden gleich lassen sich Häuser allerdings nicht machen.


    Feature 8: Sie können aus Rückenlage feuern

    Sicherlich spielerisch eine der größten Neuerungen: Sie können aus Seitenlage feuern oder auf dem Rücken liegend. Und zwar nicht nur die Thompson oder andere SMGs, sondern sogar Scharfschützengewehre, wie die Lee-Enfield aus dem Trailer. Auf dem Pressevent hat DICE diese Mechanik ebenfalls bestätigt.


    Feature 9: Neuer Fahrzeugtypus - Kettenrad

    Die Kettenrad-Fahrzeuge sind ähnlich schnell und wendig wie Buggys, vom Rücksitz können Sie in alle Richtungen feuern.


    Feature 10: Geschütze lassen sich abschleppen

    Ebenfalls sehr spannend: Sie können Anti-Luft und Artilleriegeschütze jetzt mit bestimmten Fahrzeugklassen wie Panzern abschleppen, um sie woanders auf dem Schlachtfeld einzusetzen. Das wird vor allem im neuen Modus Grand Operations wichtig, da dort häufig Bomberangriffe integriert werden. Die schleppenden Fahrzeuge werden dadurch allerdings langsamer, benötigen also Schutz von etwa Infanterie auf Kettenrad oder aus der Luft.


    Feature 11: Das Luftschiff aus Battlefield 1 kehrt zurück

    Im Trailer ist nicht ganz ersichtlich, was genau diese enorme Zerstörungswut hervorruft: Es ist ein explodierendes Luftschiff, welches eine Brücke zerstört und auf einem Tiger-Panzer landet, der ebenfalls vernichtet wird

  • Feature 12: Flugzeuge lassen sich stark anpassen

    Im Trailer stürzt eine BF109 ab. Wie DICE erklärt, lässt sich die Cockpit-Kanzel mit stärkerem Glas sowie der Unterboden verstärken, was sich allerdings auf die Performance des Flugzeugs auswirkt. Ein reales Problem der Luftwaffe des Zweiten Weltkriegs: Mehr Schutz bedeutete weniger Agilität. Auch kosmetisch lässt sich viel machen, etwa die beißenden Zähne auflackieren, die man aus Battlefield Vietnam kennt.



    Feature 13: Ausrüstung lässt sich leichter am Soldat erkennen

    Als der Trailer in klassisches Gameplay überschwenkt, sehen wir einen britischen Soldaten vor uns in Deckung, der einen PIAT-Ladungswerfer auf den Rücken gebunden hat. DICE ist es wichtig, dass Konterwaffen direkt ersichtlich sind. Der PIAT ist sehr groß und lang, Panzerfahrer erkennen recht schnell, wenn jemand eine Panzerabwehrwaffe dabei hat.



    Feature 14: Sie können aktiv Sandsackstellungen zum Schutz bauen

    Battlefield 1 war recht unrealistisch, was die Kriegsführung angeht. Denn in der Regel rennt man eher seltener direkt auf den Feind zu, sondern versucht, seine MG-Schützen dort in Stellung zu bringen, wo sie am meisten Schaden anrichten und am besten geschützt sind. Deshalb lassen sich jetzt Sandsackbarrikaden aufbauen. Inwiefern die Säcke limitiert sind, hat DICE noch nicht verraten.

    [Blockierte Grafik: http://www.pcgameshardware.de/screenshots/1020x/2018/05/BattlefieldV_05-pcgh.jpg]Valve verdient spielend Millionen mit seinen Waffenskins für CS:GO, an den Topf möchte Battlefield V natürlich auch ran. Rechnen Sie mit sehr vielen Spraypaints und Verzierungen für alle Kaliber. Ist aber optional, also okay.Quelle: Screenshot aus Trailer von EA/DICE



    Feature 15: Granaten lassen sich in der Luft zur Explosion bringen

    Ist ein neues Feature, würden wir unter unrealistisch ablegen: Sie können jetzt Granaten im Flug abschießen. Im Trailer holen wir damit sogar einen deutschen Flieger vom Himmel. Es wird sicherlich Youtuber geben, die damit viel Spaß haben werden. Sie erinnern sich an die C4-Buggys aus Battlefield 4, die zum Videohit wurden.



    Feature 16: Panzergeschosse wühlen die Erde auf

    War bereits ein Feature in BF1, ist hier aber deutlich stärker zu spüren. Wenn ein Panzergeschoss neben Ihnen einschlägt, reißt das richtig Erde aus dem Boden raus und schleudert diese durch die Luft, wodurch stärker dieses brutale Chaos-Moment eines Band of Brothers oder Der Soldat James Ryan entsteht. Abstürzende Flugzeuge verbrennen zudem Grasflächen, wodurch sich das Schlachtfeld sehr dynamisch verändert, was wir bereits in mehr Details als im Trailer gesehen haben.



    Feature 17: Sie können Bajonette aufpflanzen für Nahkampfangriffe

    Auch das bedarf eigentlich keiner weiteren Erklärung.



    Feature 18: Es gibt Schwerter als Bewaffnung

    Finden wir etwas skurril, mal schauen: Es gibt Samurai-Schwerter oder auch Cricketschläger, die mit Nägeln beschlagen sind und an Battlefield 1 erinnern. Wir hoffen, dass Schwerter nicht zu stark werden im Häuserkampf und sich irgendwie kontern lassen.



    Feature 19: Dank Fluid-Movement-System können Sie durch geschlossene Fenster springen

    DICE hat einige Zeit darauf verwendet und ist sehr stolz darauf: Das Bewegungssystem ist sehr viel agiler, sie können sich etwa durch geschlossene Glasfenster stürzen. Dabei zerbricht das Glas, Sie nehmen etwas Schaden, können sich allerdings in Deckung retten und direkt abrollen, um aus der Rückenlage zu schießen. Diese Fluchtoptionen sind wichtig, weil die Explosionswellen jetzt deutlich mehr zerstören können, und es die Kill-Areas gibt, wie in Feature 1 erklärt.

    [Blockierte Grafik: http://www.pcgameshardware.de/screenshots/1020x/2018/05/BattlefieldV_03-pcgh.jpg]Entschuldigen Sie die schlechte Bildqualität, aber dieses Detail hier ist interessant: Nicht nur wird der Soldat durch ein Panzergeschoss durch den Raum katapultiert, er zerstört beim Auftreffen auf einen Tisch auch gleichzeitig mehrere Stühle. Zudem wird das Tischbein durch die Explosions-welle durch den Raum geschleudert und trifft unsere rothaarige Soldatin. Laut DICE habe man diese Szene bewusst gewählt, da die Vorgänge so im Spiel berechnet werden.Quelle: Screenshot aus Trailer von EA/DICE



    Feature 20: Munition ist immer rar, Sie brauchen den Supporter

    Alles in Battlefield 5 ist laut DICE auf Teamplay gemünzt. Sie erhalten beim Wiedereinstieg nach dem Ableben nicht wie in Battlefield 4 oder 1 die komplette Munitionsmenge zurück, sondern nur einen Teil - beispielsweise ein Magazin, je nach Klasse. Sie müssen sich also stärker in der Nähe des Supporters aufhalten, der jetzt deutlich sichtbar Munitionsgürtel umgeschnallt hat. Oder einfach feindliche Waffen aufklauben.



    Feature 21: Der Squad-Leader kann Artillerieschläge und sogar die V1 anfordern

    Im Trailer schlägt die V1, Vergeltungswaffe 1 der Wehrmacht, ein und sorgt für eine gewaltige Explosion. Übrigens sehr schön

    detailverliebt gestaltet, inklusive drehender Rotoren. Diese kann man in Battlefield 5 als Squad-Leader erspielen, muss dafür aber laut DICE schon sehr viele Punkte machen. Ein System, ähnlich der Killstreaks in Call of Duty, nur das in Battlefield nicht nur Kills, Assists etc. zählen, sondern auch Teammanöver wie das Heilen eines Kameraden, das in Deckung ziehen, Unterdrückungsfeuer, Flaggeneroberung etc.



    Feature 22: Es gibt Bruchlandungen

    Wenn Sie das Flugzeug im richtigen Winkel und kontrolliert aufschlagen lassen, dann wird zwar das eigentliche Fluggerät zerstört und funktioniert nicht mehr. Aber Sie können wie im Trailer aussteigen und als Infanterist weiterkämpfen. Sie haben allerdings nur wenig Zeit zum Aussteigen, weil das Flugzeug Feuer fangen und explodieren kann. Sie sollten also nicht direkt neben einem befreundeten Squad eine Bruchlandung hinlegen.